Bardolino und seine Umgebung

Bardolino, das seit der Vorgeschichte bewohnt ist, verdankt seine heutige Form der Signoria degli Scaligeri, die es mit Mauern umgab und zu einer bedeutenden Festungsstadt machte.

Innerhalb seiner Mauern ist es möglich, zahlreiche religiöse Denkmäler zu besichtigen, wie die Kirche San Zeno, die aus der zweiten Hälfte des neunten Jahrhunderts stammt, die romanische Kirche San Severo, die mit Fresken aus dem zwölften bis vierzehnten Jahrhundert geschmückt ist, die von San Vito und San Nicolò, die zwischen dem achtzehnten und neunzehnten Jahrhundert erbaut wurden, die Pfarrkirche Santa Maria in Cisano, die im zwölften Jahrhundert auf den Ruinen eines früheren religiösen Gebäudes aus dem siebten Jahrhundert erbaut wurde, und das Kloster San Colombano di Bobbio.
Es gibt auch zahlreiche Villen, alle aus dem 19. Jahrhundert, darunter die Villa Bottagisio mit einem Park, der den gesamten nördlichen Teil der Bucht von Bardolino einnimmt, und das schöne Casa Ottolenghi, das vom Architekten Carlo Scarpa entworfen wurde.


 Neben dem Weinmuseum und dem Ölmuseum gibt es in Bardolino auch das Sisàn-Museum, das den ornithologischen, Fisch- und Jagdtraditionen des Gardasees gewidmet ist. Der Hauptzweck des Museums ist die Verbreitung des ornithologischen Wissens und der historisch-kulturellen Traditionen, die mit den in der Vergangenheit am südlichen Gardasee weit verbreiteten Jagd- und Fischereiaktivitäten verbunden sind.

 

Unsere Serviceleistungen

  • Kostenloses WLAN
  • TV 42"
  • Klimaanlage
  • Bettwäsche inklusive
  • Autostellplatz mit Videoüberwachung
  • Frühstück auf Anfrage
  • Tiere sind willkommen

Kontakte

COPYRIGHT © 2015 AZIENDA AGRICOLA I ROCCOLI